Was ist Showdown

Showdown

Showdown läßt sich aufgrund der Schnelligkeit und Dynamik des Spiels am ehesten mit Airhockey oder Tischtennis vergleichen. Es ist eine 1-zu-1 Sportart welche hauptsächlich von Blinden und Sehbehinderten ausgeübt wird, aber auch von Sehenden gespielt werden kann.

Der Spieltisch hat in etwa die gleichen Maße wie eine Tischtennisplatte, besitzt aber abgerundete Ecken und eine 14 cm hohe Bande. Auf beiden Endseiten gibt es je ein Tor, das durch eine quadratische Öffnung in der Bande und ein halbrundes Loch in der Tischplatte markiert wird. Anstelle eines Netzes ist überhalb der Bande eine vertikale Platte angebracht, unter welcher der Ball hindurch gespielt werden muss.

Gespielt wird mit einem Kunststoffball mit etwa 6 cm Durchmesser, in welchem sich Metallstifte befinden, so dass Rollbewegungen wahrgenommen werden können. Die Schläger sind rechteckig wie auch individuell abgerundet und dürfen eine maximale Blattlänge von 20 cm und eine Höhe von 7,5 cm besitzen, exklusive des Griffes welcher 10 cm lang sein darf. Das Material der Schläger ist nicht genau definiert aber größtenteils werden Holzschläger verwendet.

Beide Spieler tragen einen Sichtschutz, der sicher stellt, dass die Chancen gleich verteilt sind. Außerdem können (und sollten) die Spieler an der Spielhand einen Schutzhandschuh tragen, der die Finger gegen hart geschlagene gegnerische Bälle schützt.

Training

Neue Gruppenmitglieder werden fachkundig in den Showdownsport eingeführt. Es bestehen Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln und im Spielbetrieb nach offiziellem IBSA-Showdownreglement zu fördern.
Ziel dieses Angebots ist:
1. Erlernen und fördern
2. Freude am Sport
3. Turnierteilnahmen

Wer: Jugendliche und erwachsene Frauen und Männer, mit und ohne Sehbehinderung
Wann:
Montag 18h – 20h (alle zwei Wochen)
Wo:
Hofwiesenstrasse, 8604 Volketswil
Leitung: Thomas Häni; info@showdown-suisse.ch
Web: www.showdown-suisse.ch